Hoher Auftaktsieg

22. September 2019: Bezirksliga Runde 1
SG KK Hohentübingen 2 – SF Neckartenzlingen 2 7.0:1.0

Die “neue” zweite Mannschaft geht diese Saison wieder in der Bezirksliga an den Start, da letztes Jahr nach der starken Leistung, die zur Meisterschaft geführt hatte, auf den Aufstieg verzichtet wurde. Verändert hat sich die Mannschaft kaum, Nils Müller wurde für Julius Heller ausgetauscht und Noah Maurer, der aufgrund seines Studiums im Ausland ist, wurde zu uns “versetzt”, wird aber wahrscheinlich sehr selten spielen können.
Die Bezirksliga hingegen ist deutlich stärker als letztes Jahr, weswegen eine Wiederholung des letzten Jahres (noch?) in weiter Ferne ist.

Zum Saisonauftakt hatten wir ein Heimspiel gegen Neckartenzlingen 2, die letztes Jahr aufgrund vieler kampflos abgegebener Partien unter ihren Möglichkeiten gespielt hatten. Und auch dieses Jahr traten sie gegen die Zweite mit dem erneuten MF Marius Hurm in Unterzahl an…

Der ersten Punkt der Saison ging direkt an Tim Aptyka (8), während Martin Häcker (6) erst nach Ablauf der Karenzzeit seinen kampflosen Sieg bekam.

Nach und nach gingen weitere Punkte auf unser Konto: Andreas Birkner (7) verwertete seine bessere Struktur zum ersten erkämpften Punkt, Marius Hurm (1) sorgte mit seinem druckvollen Spiel dafür, dass sich sein Gegenüber immer schlechter stellte, bis dieser sich nicht mehr der Aufgabe erwehren konnte.

Schon lange absehbar waren auch die Siege von Steffen Kohler (2) und Julius Heller (4). Steffen holte sich infolge seines positionellen Vorteils einen klaren materiellen Vorteil, der sich dann aber doch erst nach überraschend langem Widerstand auszahlte. Julius hingegen wurde ein hübsches Matt in der Brettmitte verwehrt, als sein Gegner es wagte, einen Zug davor aufzugeben, was seine Freude über den Sieg aber nur minimal dämpfte.

Gegen die einzigen Neckartenzlinger, die größeren Widerstand lieferten, konnte man “nur” zwei Unentschieden mitnehmen: Moritz Hurm (3) stand lang gedrückt, konnte sich aber befreien und gleichzeitig einen Bauern einsammeln, der jedoch nicht zum Sieg reichte. Yannik Hurm (5) hingegen hatte Glück, dass mehrere Gewinnwege von seinem Gegenüber übersehen wurden, weswegen in dieser, wenn auch noch jungen Saison, kein Spiel verloren ging.

Damit sind die Kökis Tabellenführer, wobei die Tabelle nach dem ersten Spieltag nicht besonders aussagekräftig ist, besonders da gegen eine im Mittelfeld gesetzte Mannschaft gespielt wurde, die weder ihren gesamten Spielerpool noch ihre spielerischen Möglichkeiten voll ausnutzten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.