Ein Jahr KöKi-Blog

Genau ein Jahr (und ein paar Stunden) ist es her, dass mein erster Eintrag Als Start: Wie schlägt man einen unterlegenen Gegner? hier erschienen ist. Zuerst einmal möchte ich mich bei allen Lesern bedanken. Wenn ich auf die Statistiken schaue, sind es zwar nicht viele, aber durchaus einige treue, die immer wieder auftauchen. Um nicht jeden Tag aufs Neue hier (und ja leider oft vergebens) vorbeischauen zu müssen, gibt es übrigens die Option “Follow this Blog” rechts, mithilfe derer man sich über neue Einträge über E-Mail benachrichtigen lassen kann.
Ebenfalls geht mein Dank an Michael Schwerteck (mattovsky), der gleich begeistert mitgemacht hat und vor allem im Herbst letzten Jahres meine Schreibunlust überdeckt und gleichzeitig meinen Ehrgeiz ein wenig angestachelt hat. Ebenfalls möchte ich mich für die Gastbeiträge von Turgon und Matthias Hönsch bedanken.

Mein Ziel war es, jede Woche einen Artikel herauszubringen. Mit 27 Artikeln ist das nicht ganz gelungen, aber das lässt immerhin noch gut Luft nach oben für das nächste Jahr. In dem werde ich auch versuchen, mehr auf Partien der Vereinsmitglieder einzugehen, dies war nämlich die eigentliche Idee hinter der Blockgründung. Es sollte darum gehen, einen Satz aus den Spielberichten wie

Er brachte seinen Gegner mit einem Königsangriff in schwere Bedrängnis, fand aber leider im entscheidenden Moment die Abwicklung nicht.

mit Leben zu füllen.
Für Zahlenfreund habe ich noch ein wenig Statistik. Zum Jahreswechsel hat mir WordPress folgende Nachricht gesendet:

600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 3.300 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, diesen Blog aufgerufen, würde es 6 Jahre dauern, um so viele Aufrufe zu erhalten.

Ah ja. Interessante Vergleiche. Bin gespannt, mit was sie das nächste Mal ankommen.
Derzeit haben wir insgesamt 5385 Aufrufe der 27 Artikel und vier Seiten mit insgesamt 86 Kommentaren. Der aktivste Tag war der 10.Januar 2013 mit 179 Aufrufen, der auch in der aktivsten Woche liegt, der zweiten Woche in 2013 mit 392 Aufrufen. Auch bei den Monaten hat Januar 2013 mit 739 Aufrufen die Nase vorn, gefolgt von Mai 2012 mit 683. Der schwächste Monat war August 2012 mit gerade einmal 131 Aufrufen.
Die Besucher kommen aus 14 verschiedenen Ländern, wobei natürlich Deutschland mit 4826 Aufrufen führt, gefolgt von Frankreich mit 166, den Vereinigten Staaten mit 120 (gut, das war ich wohl…) und den Niederlanden mit 118.
Letzteres lässt sich gut durch unseren meistaufgerufensten Artikel erklären, Erst ziehen, dann denken mit 177 Aufrufen von Michael. Noch beeindruckender wird das, wenn man weiß, dass jede Seite in einem Artikel mit einem zusätzlichen Aufruf zu buche schlägt – und dass dieser Artikel nur eine Seite hat, im Gegensatz zu beispielsweise fünf Seiten des zweitaktivsten Artikels Taktiktraining: Kampfpartie mit Fehlern von mir.
Der meistgelesenste Autor ist Michael mit insgesamt 964 Aufrufen (12 Artikel), ich komme auf 861 Aufrufe (12 Artikel), Matthias mit zwei Artikeln auf 165 und Turgon mit einem auf 60.
Unsere Besucher wurden am häufigsten (1255) von der Hauptseite der Königskinder hier hin geleitet, aber auch Schach-Welt ist mit 225 Malen noch gut vertreten. 145 Mal wurden wir mit einer Suchmaschine gefunden.
Der häufigste Suchbegriff dabei war (wenig überraschend) königskinder hohentübingen – aber wer gibt den Suchbegriff wenn blitz in hohen steindurm einschlägt, ein und erwartet, irgendetwas sinnvolles zu finden?

Mit diesem Post möchte ich mich auch in die Sommerpause verabschieden, in der ich zum bloggen wahrscheinlich weniger Zeit und Material habe. Die Zurückmeldung kommt dann spätestens während oder nach der Württembergischen Einzelmeisterschaft. Und wer mir noch Partien schicken möchte aus der abgelaufenen Saison, ist dazu herzlich eingeladen – mit oder ohne eigenen Kommentaren.

Danke fürs Lesen – auf ein neues Jahr!

2 Kommentare

  1. Ich habe jetzt auch mal “wenn blitz in hohen steindurm einschlägt” gegoogelt. Und tatsächlich: es funktioniert! Als erster Treffer kommt unser Blog! Was für ein Zufall! 😉

  2. Martin Schmidt

    Naja, jetzt ist der Zufall zugegebenermaßen nicht mehr so groß^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.