Unrühmliches Ende einer bescheidenen Saison

16. März 2019: Verbandsjugendliga Runde 5
SF Kornswestheim 1 – SG KK Hohentübingen 2 4.5:1.5

Als letzter Gegner der Saison 18/19 stand Kornwestheim an. Dieses Spiel hätte normalerweise das Spiel um die Meisterschaft und damit um den Aufstieg in die Jugendbundesliga Süd sein sollen, aber durch Punktverluste gegen Sontheim/Brenz und Schwaigern war diese schon vorher entschieden. Nichtsdestotrotz wollten wir in diesem Spiel wenigstens für ein versöhnliches Ende sorgen. Doch wie so oft konnten wir aufgrund von zu vielen Absagen nicht in voller Stärke antreten.

Besonders schade war die Niederlage von Noah Maurer (2), der in seinem letzten Spiel für die Jugendmannschaft durch eine kurze Unaufmerksamkeit seine Partie gegen Marc Schallner aufgeben musste. Danach dauerte es erst einmal eine Weile, bis sich der Spielstand wieder veränderte. Georg Jakob (1) konnte gegen seinen langjährigen “Lieblingsegner” Danny Yi keine Vorteile erzielen, weswegen sich auf ein Unentschieden geeinigt wurde.

Durch die Niederlage von Nikolas Wildermuth (4) war das Endergebnis leider schon besiegelt. Nach hoffnungsvollem Partiebeginn war die Partie nach einer taktischen Falle beendet. Nur Moritz Hurm (3) konnte für etwas Zufriedenheit sorgen. Seine drei Leichtfiguren gegen eine Dame sorgten für die Aufgabe der gegnerischen Dame (der Gegnerin). Tim Aptyka (5) hingegen gingen die Leichtfiguren nach einem zweifelhaften Opfer aus, was ihn am Ende auch die Partie kostete.

Damit belegen wir den 4. Platz und gratulieren Kornwestheim zum Aufstieg. Insgesamt war die Saison wenig zufriedenstellend, denn zusätzlich zu 4 kampflos hergegeben Punkten konnte der ein oder andere nicht das Ergebnis erzielen, welches er hätte holen können/wollen. Dementsprechend sprang dann auch nicht mehr heraus als der Topscorertitel von Moritz Hurm, der leider wenig nützt. Bedanken müssen wir uns bei den Fahrern, die es ertragen haben, eine ganze Horde junger Schachbegeisterter zu fahren, und dann auch teilweise noch vom Fahrersitz ans Brett wechselten.

In der nächsten Saison sind dann Marius Hurm und Noah Mauerer nach vielen Spielen leider zu alt für die Verbandsjugendliga. Immerhin an Brett 2 und 3 gesetzt, hinterlassen sie natürlich eine Lücke, die es zu füllen gibt. Die nächste Saison verläuft dann mit einer aufgrund des Wegfalls von Marius und Noah verjüngten Mannschaft hoffentlich besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.